Sonntag, 2. August 2009

"Gedanken-Wrestling für Spontane": Der Kasseler 'Philosophy' Slam'

Dichterwettbewerbe - neudeutsch: Poetry Slam - sind mittlerweile anerkannte Veranstaltungen und intellektuelle Wettbewerbe. Im modernen Zuge dieser Idee hat sich der Gedanke, vom Literaturbetrieb ausgehend, weiter verbreitet. So wurden in den USA seit den späten 90zigern auch Philosophy-Slams ausgetragen.
Im Herbst 2008 folgte nach einem ersten Auftakt in Augsburg dann der "Erste Kasseler Philosophy-Slam", veranstaltet vom Institut für Philosophie in Kassel. Hier standen jedoch die Aspekte der Kreativität und der Spontatintät stark im Vordergrund. Spiegel-Online bezeichnete diese Veranstaltung als "Gedanken-Wrestling für Spontane". Und so funktioniert das Kasseler Konzept:
  • Den Slammern wird am Veranstaltungsabend eine zu behandelnde philosophische Frage gestellt, z.B. Braucht der Mensch Konkurrenz?
  • Die Teilnehmer haben 45min Zeit dazu einen Text zu verfassen.
  • Die Form des anschließend vorzutragenden Textes (5-7 Minuten)ist freigestellt.
  • Bewertung erfolgt im Anschluss des Vortrags durch das Publikum auf einem Zettel per Ordinalskala.
  • Nach der Auswertung erhalten die besten fünf Beiträge kleinere Buch- und Sachpreise.
Während bei der Auftaktveranstaltung 80 Zuhörer Genuss am Wettbewerb fanden, erhöhte sich diese Zahl auf 150 Personen beim zweiten Philosophy Slam im April diesen Jahres. Hier slammten 9 Teilnehmer zu der Frage 'Was sind verpasste Chancen?'. Die Qualität der Beiträge zeigte - so die Hessisch Niedersächsische Allgemeine (zum Artikel)-, dass spontanes Philosophieren nicht nur interessant ist, sondern einen hohen Unterhaltungswert haben kann. Übrigens waren beim zweiten Slam eher die nicht erfahrenen Slammer unter den ersten fünf Plätzen.

Nächster Termin in Kassel: 16. Oktober 2009 im AStA-Kulturzentraum K19 in Kassel. Muckrakers werden sich um eine mögliche Exkursion dorthin bemühen ...
Kontakt nach Kassel: Dr. Dirk Stederoth, Institut für Philosophie, Universität Kassel, www.uni-kassel.de/philosophie/slam. Hier finden sich auch alle Texte der Autoren.

Nächster Termin in Augsburg: 22. November, Informationen hier: Klick!

Ein Artikel über die philosophische Praxis des Poetry Slam: Der Kasseler "Philosophy Slam", in: Information Philosophie, 03/2009, S. 51f.

bitte einen kurzen Kommentar mit "interessiert" o.Ä. abgeben, falls eine Fahrt nach Kassel im Oktober gewünscht ist ...

1 Kommentar:

nicki. hat gesagt…

ich war bereits zeuge von dem -ich gehe einfach mal davon aus- ähnlichen "poetry slam" und es ist wirklich eine sehr unterhaltsame, aber auch faszinierende kunst.

[das zählt als "interessiert"]