Mittwoch, 27. Juli 2011

Glaube - Liebe - Hoffnung


Norwegen gehört nicht nur Mitgefühl, sondern auch großer Respekt. Vor der Absicht dem Bösen nicht mit Bösem, sondern mit Vertrauen auf Menschlichkeit, Offenheit und demokratischem Bewusstsein zu begegnen: Sape aude!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

In seinem ideologischen Gedankengut war Breivik doch darauf aus, ein möglichst starkes Zeichen gegen die Demokratie und den Multikulturalismus zu setzen. In diesem Zusammenhang kann es nur richtig sein, eine demokratische Einheit zu bilden und für die damit verbundenen Freiheitswerte einzustehen.

Anonym hat gesagt…

Auf diesem Hintergrund sollten wir uns in Deutschland auch nicht mit der Frage der Vorratsdatenspeicherung auseinandersetzen. Vielmehr sollten wir zusammen hinter unseren demokratischen und freien Grundsätzen stehen, auch wenn diese natürlich immer wieder Raum für Anschläge jeglicher Art bieten.

Anonym hat gesagt…

ich bewundere wie der norwegische ministerpräsident mit der situation umgeht und das land symabolisch eint. sehr sachlich und doch patriotisch. da sieht man, dass offenheit und demokratie nicht mit patriotismus in konflikt treten müssen.